Blick in die Remigiuskirche. Foto: pd

BORKEN. Im Nachgang zum Patronatsfest St. Remigius bietet die Tourist-Information Borken am kommenden Sonntag (10. Oktober) eine Führung zur Remigius- und Johanneskirche an. Wer war der Heilige Remigius, der Namenspatron der Probsteikirche? Und welches in jeder Kirche ganz bedeutende originale Relikt stammt tatsächlich noch aus der Zeit des ersten steinernen Kirchenbaus St. Remigius vor fast 900 Jahren? Auf einem 90-minütigen Rundgang haben Interessierte die Möglichkeit, die lange Kirchengeschichte Borkens – aufgezeigt an diesen beiden so unterschiedlichen Kirchen – zu erfahren.

Die Führung beginnt um 15 Uhr am FARB, Markt 15. Eine vorherige Anmeldung bei der Tourist-Information unter Tel. 02861/939-252 oder per E-Mail an tourist-info@borken.de ist erforderlich. Die Tickets können zu einem Preis von 4 Euro ebenso vor Ort in der Tourist-Information erworben werden. Die Führung endet um 16.30 Uhr an der Johanniskirche. Es gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). In den Kirchen gilt die Maskenpflicht. (pd/kre)