"Tischlein deck dich" hieß es am Sonntag in Raesfeld. Foto: pd

RAESFELD. Nach langer Corona-Pause fand am Sonntag (11. Juli) wieder das gemeinsame Frühstück der Bürgerstiftung Raesfeld-Erle-Homer auf dem Naturerlebnisgelände am Schloss statt. Gut gelaunt trafen sich hier zahlreiche Familien, Stammtische, Freunde und Nachbarschaften. Zu den Brötchen, der Konfitüre und dem Kaffee, den die Stiftung mit Hilfe von Sponsoren organisiert hatte, hatten die verschiedenen Grüppchen viele die Dinge mitgebracht, auf die man beim Frühstück nicht verzichten möchte.

Nicht zuletzt ging es um das am schönsten dekorierte „Tischlein deck dich“. Das hatte nach Meinung der Jury die Chorgruppe Believe gedeckt. Auf dem Tisch befanden sich Noten als Eierbecher und Blumenvase, ein großer Notenschlüssel schmückte den schönen Blumenstrauß in der Mitte des Tisches. Außerdem waren alle Gläser, Eier und viele andere Gegenstände mit dem Schriftzug „Believe“ versehen. Als Lohn dafür gab es einen Gutschein über 50 Euro. Der zweite Preis in Höhe von 30 Euro ging an die Freunde um die Familie Rybarczyk aus Erle, die einen nostalgischen Tisch mit altem Porzellan und Requisiten aus Omas Zeiten gedeckt hatten. Einen Gutschein von 20 Euro erhielten die Mädels vom Bowle-Club, deren Tisch mit vollem Blumenschmuck, Serviettenringen aus Blumen und Kräutern nicht zu übersehen war. Der Stammtisch Homer konnte sich über einen Gutschein von 10 Euro freuen, die sie für ihren Mettwurstbaum (auch schon Tradition) erhielten. Neben den Gutscheinen bekamen alle Gewinner noch eine Flasche „Bickbeerendröppken“.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Beteiligung, die allerdings aufgrund der Ferien nicht so zahlreich war wie in der Vergangenheit“, so die Vorsitzende Jutta Bonhoff. „Allerdings konnte man merken, dass sich alle wieder auf eine Veranstaltung mit Freunden und Familie gefreut haben.“ Im nächsten Jahr wollen man sich turnusgemäß wieder unter den Kastanien in Erle (Eckhornsloh) treffen. Eine Anmeldung liegt hierfür schon bereits vor. „Wir fanden die Idee so klasse, dass wir uns für das kommende Jahr gleich wieder angemeldet haben,“ so Wilhelm Zacharay aus Wulfen. (pd/kre)