OEDING. Bei einem Hausbrand Samstagnacht in der Bauernschaft „Feld“ ist in dem ausgebrannten Haus ein Leichnam aufgefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich dabei um eine 38jährige Bewohnerin der Einfamilienhauses handelt, die bis dato vermisst worden war. Ihre Eltern (Mutter 67, Vater 69 Jahre alt) und ihr Verlobter (54) hatten das Haus noch rechtzeitig verlassen können. Die Leiche wurde im Obergeschoss gefunden, das hauptsächlich von dem Brand betroffen war. Hier war auch das Schlafzimmer der 38-Jährigen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion angeordnet und einen Brandsachverständigen zur Ermittlung der Brandursache hinzugezogen.

Der Brand war in der Nacht zu Samstag gegen 00:20 Uhr bemerkt worden und konnte durch die alarmierte Feuerwehr am frühen Samstagmorgen gelöscht werden. Das Haus ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. Die drei überlebenden Hausbewohner erlitten Rauchgasvergiftungen, wurden entsprechend ärztlich versorgt und anderweitig untergebracht. Ein Notfallseelsorger betreut sie. (pd/kre)