BORKEN. Nach der Auftaktveranstaltung im Januar geht die digitale Veranstaltungsreihe “Wirtschaftsforum Borken” jetzt in die zweite Runde. Am 25. Februar um 10.00 Uhr gibt es erneut ein Treffen via Zoom, bei dem sich Akteure aus Einzelhandel, Gastronomie und Unternehmerschaft über neueste Entwicklungen informieren und auszutauschen können. „Ähnlich zu der Auftaktveranstaltung möchte die Wirtschaftsförderung Borken jetzt mit allen Akteuren aktuelle Fragestellungen klären und sich insbesondere in Sachen Corona und Fördermittel über mögliche Entwicklungen austauschen“, schreibt die städtische Pressestelle. „Neben der Möglichkeit einen direkten Austausch mit unserer Bürgermeisterin, Frau Mechtild Schulze Hessing, sowie den Borkener Wirtschaftsförderinnen Julia Ohters und Lisa Stegger zu pflegen, wird erneut Herr Ingo Trawinski, Hauptansprechpartner der WFG-Kreis Borken für den Bereich Unterstützungs-/Betriebsberatung anwesend sein, um ein kurzes Update zu den derzeitigen Unterstützungsmöglichkeiten zu geben.“

Im Anschluss bestehe für Einzelhändlerinnen und Einzelhändler, die im Zuge der Antragstellung “Digitaler Einzelhandel” eine positive Förderzusage erhalten haben, die Möglichkeit, an einer Austauschrunde zu diesem Programm teilzunehmen. Dabei werde das Ziel verfolgt, die zusammen gestellten Anträge aus 2020 gemeinschaftlich in 2021 in die Umsetzung zu bringen. Um bestmöglich auf Fragestellungen eingehen zu können, haben die Teilnehmer bereits im Vorfeld die Möglichkeit, Fragen und Anregungen zu platzieren. Diese sollen bis spätestens zum 23.02. an wirtschaftsfoerderung@borken.de gesendet werden.

Interessierte können sich per E-Mail ab sofort unter wirtschaftsfoerderung@borken.de anmelden. Im Anschluss daran erhalten Sie die ZOOM-Zugangsdaten per E-Mail. Darüber hinaus steht die lokale Wirtschaftsförderung jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung. (pd/kre)