Aktion "Grünes Klassenzimmer" an der Jodokus Nünning Gesamtschule in Gemen. Fotos: pd

KREIS BORKEN. Durch die Kleinprojekte-Förderung konnten in diesem Jahr zum ersten Mal ganz unbürokratisch kleine Ideen zur Verbesserung der Lebensqualität in der LEADER-Region Bocholter Aa finanzielle Unterstützung finden. Jetzt sind alle 24 Projekte erfolgreich abgeschlossen und man freut sich vielerorts über einen bunten Blumenstrauß an Kleinprojekten aus den Bereichen Kultur, Tourismus, Umwelt, Sport und Landwirtschaft.

Die Vielfalt der umgesetzten Projekte kennt dabei kaum Grenzen. Besonders bemerkenswert in dieser Region allerdings ist die Vielzahl an Projekten, die die Nachhaltigkeit fördern. So gibt es seit Mitte des Jahres in Bocholt einen Verkaufsanhänger für unverpackte Waren und eine Webseite zur Vernetzung von Aktivitäten zur Nachhaltigkeit. In Rhede gibt es einen neuen Infostand im Naturschutzgebiet Dingender-Bügener Heide, ein Insektenhotel und Bieneninfostand im Baugebiet Rhede Nord und mit dem Lernort Natur ein Klassenzimmer im Grünen. Auch in Borken freut man sich über ein grünes Klassenzimmer an der Jodocus Nünning Gesamtschule. Das Jugendwerk Borken kann ab sofort mit mobilen Frischwasserspendern arbeiten. Und in Isselburg wurden Mitfahrbänke installiert, wodurch Menschen mobil bleiben und Fahrgemeinschaften entstehen sollen.

„Es war unglaublich bemerkenswert, mit welch großem Engagement die Bürgerinnen und Bürger an den Projekten gearbeitet und so einen hohen Mehrwert für ihre Heimat geschaffen haben. Jedes Kleinprojekt macht einen positiven Unterschied, der ohne das private Engagement nicht möglich gewesen wäre“, erklärt Koordinatorin Linn Westermann vom Regionalmanagement der LEADER-Region Bocholter Aa rückblickend. „Es war eine sehr gelungene Premiere. Wir sind schon gespannt, welche Projektideen im kommenden Jahr eingereicht werden.“

Durch die Vielfalt der Projektideen werden alle Altersgruppen angesprochen. So freut sich die heranwachsende Generation sicher über die neue mobile Socceranlage, die in Borken und in der Umgebung zum Einsatz kommen wird. Für Sportbegeisterte wurde die Halbmarathonstrecke in Bocholt neu ausgeschildert. Für die, die lieber beim Sport zuschauen, wurde beim DJK SF 97/30 Lowick die vereinseigene Terrasse ausgebaut und der Grenzlandsportverein aus Bocholt hat einen Unterstand und Sitzbänke für seine Besucher geschaffen. In Velen wurde durch die neu erbaute Rast- und Schutzhütte „Hookstreffhütte“ eine neuer Begegnungsort für Radfahrer und Anwohner geschaffen.

Projekt Bohne umverpackt aus Bocholt.

Insgesamt 200.000 Euro standen zur Umsetzung der Kleinprojekte zur Verfügung: 180.000 Euro aus den Bundes- und Landesmitteln des Kleinprojekte-Förderprogramms sowie weitere 20.000 Euro aus den Haushalten der fünf Kommunen der Bocholter Aa Region.

Auch 2021 sind gute Idee der Bürgerinnen und Bürger aus den Orten Bocholt, Borken, Velen, Isselburg und Rhede gefragt. Dann geht die Kleinprojekte-Förderung in die zweite Runde. Bereits ab dem 6. Januar 2021 können Projektideen eingereicht werden. Voraussetzung: Die förderfähigen Gesamtkosten liegen bei maximal 20.000 Euro und das Projekt kann zwischen Mai und November 2021 umsetzt werden. Einreichungsfrist ist der 17. Februar. Detaillierte Informationen und alle erforderlichen Dokumente folgen zu Beginn des nächsten Jahres. Einen Überblick über alle Projekte, die in diesem Jahr gefördert wurden, gibt es unter www.region-bocholter-aa.de. (pd)