Feuer und Flamme in Raesfelder Gärten

"Lichterabend" am Freitag (28. September)

Im Rahmen der "Lichterabende" hat man unter anderem die Möglichkeit, den Garten Baumeister zu besuchen. Foto: Privat

Raesfeld. Nach dem heißen und endlosen Sommer werden die Tage nun merklich kürzer und die Abende früher dunkel. Trotz langer Hitze und Trockenheit hat es die Natur in den Gärten weitestgehend geschafft sich zu erholen und nochmals frisches, neues Grün hervorzubringen. Grund genug für drei Raesfelder Privatgärten noch einmal zum Gartenfinale im Herbst auszuholen. Sie verwandeln am kommenden Freitag (28. September) von 18 bis 22 Uhr, ihre Paradiese mit Lichterglanz und Kerzenschein in stille Oasen der Dunkelheit. Vom Hellen ins Dunkel der Nacht – Ab Einbruch der Dämmerung beeindrucken dann die festlichen Illuminationen die verschiedenen Gartenbereiche. Genießen Sie die nächtliche Ruhe und Dunkelheit gepaart mit dem Zusammenspiel von Licht und Schatten, das Farbenspiel der Gärten und spazieren Sie an einem schönen Herbstabend durch die spannungsreich erleuchteten Gärten.

  • Nach mehreren Jahren ist auch der Exotengarten Seggewiß, Im Rott 16, wieder mit dabei. Zum Herbstfinale erlebt der Besucher hier die Hochzeit der Bananenstauden. Diese riesigen exotischen Stauden entwickeln sich durch ihre Blattmasse über den Sommer hin zu wahren Giganten im Garten mit einer Höhe von bis zu fünf Metern. Erleuchtet durch Feuer und Licht führen sie die abendlichen Gäste hin zum Urlaubserlebnis. Mit Ausstellung von Licht-, Feuer- und Leuchtobjekten im gesamten Garten.
  • Im ideenreich gestalteten Garten Baumeister, Ährenfeld 13, werden zahlreiche Anregungen und Ideen zur Erfüllung der ganz persönlichen Gartenträume geboten. Mit vielen Lichtern beleuchtet, bilden sie einen farbenfrohen, nächtlichen Rahmen für den naturnahen Schwimmteich, die abwechslungsreich gestalteten Sitzplätze und laden zum Verweilen in der Dunkelheit ein.
  • Im Garten Hinzelmann, Dreckerhook 15, wandert der Gartenbesucher durch bunte Träume, ein Abend voller emotionaler Begegnungen. Bunt schimmernde Lichter beleuchten auf vielfältige Weise Bäume und besondere Kulissen innerhalb des naturbelassenen Gartens. Feuer und Kerzen aus eigener Produktion verbreiten ihr Licht und weitere werden zum Kauf angeboten. Sämtliche Einnahmen aus geringfügigem Eintritt und Bewirtung der Gäste gehen zu Gunsten des Hospizvereins zum Regenbogen e.V. in Selm/Brok.

    Weitere Informationen, wie Lageplan und Flyer, zu den Raesfelder Gartentagen erhalten alle Gartenfreunde auch im Internet unter http://www.garten-seggewiss.de und unter http://www.ortsmarketing.raesfeld.de.