Im Keller dieses Hauses am Lünsberg 5 entwickelte sich heute morgen starker Rauch. Foto: E. Kremer

BORKEN/ GEMEN. Schnell gelöscht war heute morgen ein Brand im Keller einer Landarbeiter-Unterkunft am Lünsberg 5. Personen kamen nicht zu Schaden. Nach Auskunft von Kai Sobbe, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Borken, hatte wahrscheinlich eine unvollständige Verbrennung in der Heizungsanlage für eine starke Rauchentwicklung gesorgt. Wegen der unklaren Lage waren gegen 8.25 Uhr Einsatzkräfte der Feuerwache Borken sowie der Löschzüge Borken und Gemen mit mehreren Fahrzeugen ausgerückt. Sie konnten nach weniger als einer halben Stunde wieder abziehen, da die Ursache für die Rauchentwicklung schnell gefunden und behoben werden konnte. Die Kellerräume wurden gelüftet. (kre)