VELEN. “Falsche Polizisten” treiben weiter ihr Unwesen: Am Mittwoch meldeten sich mehrere Betroffene aus Velen-Ramsdorf bei der Kreispolizeibehörde in Borken. Unbekannte hatten sich telefonisch bei ihnen gemeldet und als Polizeibeamte ausgegeben. Die Masche der Täter folgt dem bekannten Strickmuster: Im näheren Umfeld der Angerufenen habe es kriminelle Aktivitäten gegeben. Die Betrüger behaupten, deshalb Wertgegenstände oder Geld der Betroffenen in sichere Verwahrung nehmen zu wollen. Die Polizei erneuert ihre Warnung vor den “falschen Polizisten”. Wer einen derartigen Anruf erhält, sollte sich nicht auf ein Gespräch einlassen und das Telefonat umgehend beenden. (pd)

Anzeige