Klaus Konert ackert aktuell fleißig, um das ehemalige Bowlingcenter zum Pop-up-Restaurant „Fernweh“ zu verwandeln. Foto: pr

„Die Idee kam mir im Gespräch mit meinen Gästen“, erzählt Klaus Konert über sein neues Projekt. Der Koch und Gastronom, der unter anderem den Forellenhof in Borken, den Hundewicker Bahnhof in Südlohn und den Dorfgasthof Wissing in Alstätte betreibt, eröffnet am 1. Juli das erste Pop-up-Restaurant, also ein Restaurant auf Zeit, des Münsterlandes.

„Für viele Bürgerinnen und Bürger fällt der Sommerurlaub in diesem Jahr aus – sei es aus wirtschaftlichen Gründen, weil die Urlaubstage schon verbraucht sind, oder weil es Bedenken bezüglich Reisen ins Ausland gibt“, so der 30-Jährige, der seinen Gästen in seinem temporären Restaurant „Fernweh“ zumindest eine kurze Auszeit aus dem Alltag bieten möchte und dabei auf „Essen wie im Urlaub“ setzt. „Auf der regelmäßig wechselnden Karte finden sich Gerichte aus den beliebtesten Urlaubsländern wie Spanien, Italien, Griechenland oder den USA, zudem bieten wir dazu die passenden Getränke“, erklärt Konert, der während seiner Laufbahn bereits in der Sterneküche tätig war und unter anderem schon für Bundeskanzlerin Angela Merkel gekocht hat. Zudem wird es einige Besonderheiten geben, wie beispielsweise eine “Bierwelt” mit 60 verschiedenen Sorten aus der ganzen Welt. Als Location für das „Fernweh“, das bis Ende September geöffnet bleibt, steht ihm das ehemalige Bowlingcenter an der Parkstraße 10 in Borken zur Verfügung. „Zugegeben, das Gebäude und die Außenanlagen liegen aktuell noch im Dornröschenschlaf, aber das komplette Team, Freunde und Familie packen aktuell alle fleißig mit an, um das ehemalige Bowlingcenter auf Vordermann zu bringen“, freut sich Klaus Konert über die Rückendeckung und hofft gleichzeitig, dass sein Konzept auch von den Gästen gut angenommen wird.

Geöffnet ist das Restaurant „Fernweh“ ab dem 1. Juli von mittwochs bis samstags von 17 bis 22 Uhr und sonntags von 14 bis 22 Uhr. Weitere Infos wird es zeitnah auch unter www.restaurant-fernweh.de und auf der eigenen Facebookseite geben. Reservierungen sind bereits ab sofort telefonisch unter 02861/5003404 oder per Mail unter info@restaurant-fernweh.de möglich.