BORKEN. Ermittlungserfolg für die Kriminalpolizei: Nachdem Betrüger im Januar eine Seniorin in Borken mit der Masche des “Falschen Polizisten” angegangen waren, konnten die Beamten dank umfangreicher Recherchen jetzt zwei mutmaßliche Beteiligte ermitteln. Die 28 und 21 Jahre alten Männer stehen im Verdacht, als “Abholer” in dem kriminellen Spiel fungiert zu haben. Die betroffene Seniorin musste im Zusammenhang mit der Tat den Verlust ihrer Kreditkarte beklagen – die Polizei geht davon aus, dass diese in die Hände der ermittelten Tatverdächtigen gelangt ist. Noch am gleichen Abend erfolgte eine Geldabhebung. Die Ermittlungen dauern an. Angesichts der weiter anhaltenden kriminellen Aktivitäten der Telefon-Betrüger erneuert die Polizei ihre Warnung vor der Masche der “Falschen Polizisten”. (pd)

Anzeige