- Anzeige -

Ein Nachbar darf mitkicken

Borkener Stadtmeisterschaften öffnen sich für ein Nachbarteam

BORKEN. Aufgrund der Fusion zwischen dem RC Borken-Hoxfeld und dem SV Burlo stehen für die kommende Fußball-Stadtmeisterschaft vom 31. Juli bis 6. August nur noch fünf städtische Clubs zur verfügung. Der Stadtsportverband als Ausrichter öffnet die Veranstaltung daher. „Um auch weiterhin traditionell in zwei Gruppen mit je drei Mannschaften spielen zu können, werden wir die Stadtmeisterschaft in eine “Offene Stadtmeisterschaft” umbenennen und eine Gastmannschaft einladen“, so Josef Nubbenholt, Vorsitzender Stadt des SSV. Gemeinsam mit den Vereinen aus den Ortsteilen sei vereinbart worden, einen Teilnehmer aus den angrenzenden Nachbargemeinden, die in den hiesigen Ligen spielen, einzuladen. Dazu zählen Raesfeld, Heiden und Ramsdorf. Die entsprechenden Einladungen wurden bereits versandt. Der Spielplan für die nächste Stadtmeisterschaft folgt, sobald der sechste Teilnehmer feststeht. (pd/kre)

Weitere Artikel