Duvan, Hedwig Seegers, Tochter von Heinrich Neuy, und Galeristin Gerda Siebelt. Foto: pd

BORKEN/STEINFURT. Freudige Nachrichten verkündet die Galeristin Gerda Siebelt. „Das Heinrich Neuy Bauhausmuseum ist wieder geöffnet und Sie können die Ausstellung DUVAN MEETS BAUHAUS in dem interessanten Gebäude sehen und erleben“, schreibt die Borkenerin, die den kolumbianischen Künstler seit langem begleitet. Am kommenden Sonntag (4. Juli) um 12.30 Uhr wird im Museum in Anwesenheit des Künstlers der Katalog zu der Ausstellung vorgestellt. Der Katalog enthält eine hochwertige Dokumentation der DUVAN-Werke inklusive einiger kunsthistorischer Texte. Der Katalog sowie ein limitierter und handsignierter Druck können zum Vorzugspreis vor Ort erworben werden. Die Ausstellung „Duvan meets Bauhaus“ ist noch bis zum 15. August im Heinrich Neuy Bauhaus Museum in Steinfurt-Borghorst zu sehen.

Die musik:landschaft westfalen präsentiert am gleichen Tag im Garten des Museums Flanierkonzerte. Jeweils um 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr erklingen Werke aus unterschiedlichen Epochen, gespielt von drei Ensembles mit dem bekannten Violonisten Jozsef Lendvay. Nähere Informationen und Karten gibt es auf der Website www.musiklandschaft-westfalen.de. (kre)