Die Feuerwehr Velen löschte am Sonntag einen Brand in einem Waldgebiet am Borkener Damm in Nordvelen. Foto: Feuerwehr Velen

VELEN. Gleich drei Einsätze absolvierte die Freiwillige Feuerwehr Velen an diesem Wochenende. Am Samstag um 13.34 Uhr wurde der Löschzug Ramsdorf zu einem Heckenbrand auf der Borkener Straße in Ramsdorf gerufen. Beim Eintreffen war das Feuer bereits gelöscht, die Einsatzkräfte kontrollierten den Einsatzort per Wärmebildkamera und wässerten die Hecke.

Auch bei einem Wohnungsbrand am frühen Sonntagmorgen in Nordvelen (Schlatt) hatten die Bewohner das Feuer beim Eintreffen der Feuerwehr bereist selbst gelöscht. Hier wurde die Wohnung auf eventuelle Glutnester kontrolliert. Im Einsatz war der Velener Löschzug.

Weitaus mehr zu tun bekamen die Wehrleute am Sonntagnachmittag, bei einem Brandeinsatz auf dem Borkener Damm (Nordvelen). Hier war ein Holzstoß in Brand geraten, auch das Unterholz im Umfeld brannte. „Durch einen Einweiser konnte der Einsatzort trotz des unübersichtlichen und unwegsamen Geländes zügig erreicht werden. Der Angriffstrupp begann sofort unter Atemschutz und mit einem C-Rohr die Brandbekämpfung. Später kamen noch weitere C-Rohre hinzu und der Bereich musste teilweise umgegraben werden. Für die Wasserversorgung wurde ein Pendelverkehr mit dem TLF 4000 und dem LF 20 eingerichtet“, schreibt dazu Patrick Uebbing, Sprecher der Feuerwehr. (pd/kre)