Höchst vergnügliche Abende bescherten die Philharmonix dem Publikum im Autokino. Fotos: E. Kremer

BORKEN. Ein weiteres Highlight erlebten am Freitag und Samstag die Besucher des “Drive & Live” Klassik Autokinos. Die Philharmonix begeisterten mit ihren frischen Arrangements, virtuosem Können und einer guten Portion Humor das Publikum. Das Septett wandelt gern abseits der Pfade, auf denen die Musiker sonst unterwegs sind – beispielsweise bei den Wiener und den Berliner Philharmonikern. In der siebenköpfigen Formation als “Philharmonix” spielen sie Beethoven und Brahms, Strauss und Gershwin, Sting und Freddy Mercury. So waren auf der Drive & Live” Bühne sowohl Themen aus der “Fledermaus” als auch ein Potpourri von gesammelten Tänzen mit deutlich ungarischer Note zu hören – in sehr pfiffigen und exzellent vorgetragenen Versionen. Selbst der Weihnachtsklassiker “Feliz navidad” bekam von ihnen ein neues Gewand übergestreift und wirkte mit gezupften Instrumenten und im 7/8-Takt arrangiert herrlich frisch und heiter. Das famose “Don’t stop me now” von Queen schließlich nahm das Publikum folgerichtig zum Anlass, Zugaben einzufordern. Dem kamen die sieben Musiker gerne nach. (kre)