Foto: aiw

BORKEN. “Hund, Katze, Maus” … so fing standardmäßig die Raterunde an, wenn schon in den 70ern bei den “Montagsmalern” bei Moderator Frank Elstner der Stift geschwungen wurde und prominente Gäste gemalte Begriffe erraten mussten. Dass so ein Spiel auch digital funktioniert, will die Stadt Borken beim nächsten Unternehmerabend am kommenden Mittwoch (21. April) zeigen. Er wird in Kooperation mit dem Unternehmerverband AIW veranstaltet und aus dem Borkener Gründerzentrum boriGo ausgestrahlt.

Anzeige

„Neben künstlerischen Elementen wird es aktuelle Neuigkeiten aus dem Rathaus von Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing und den Wirtschaftsförderinnen Julia Ohters und Lisa Stegger geben“, so meldet die städtische Pressestelle. Außerdem gebe es einen „hochspannenden“ Vortrag von Keyspeaker Heinrich Popow. Der mehrfache Paralympics-Sieger, Welt- und Europameister, der auch den aktuellen Weltrekord im 100-Meter-Sprint und im Weitsprung hält, wohnt inzwischen in Borken. Popow gehört wohl zu den bekanntesten und beliebtesten Stimmen des paralympischen Sports, denn er engagiert sich medienwirksam in den Sozialen Medien für die Professionalisierung der Sportler, die Nachwuchsförderung und Anti-Doping-Programme. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zu einem persönlichen Austausch mit anderen Gästen, der in kleinen digitalen Plauderrunden (=Breakoutsessions) stattfinden wird. Die Moderation übernimmt Raimund Stroick.

Der Unternehmerabend findet als digitales Webmeeting statt und wird mithilfe von Zoom umgesetzt. Den Link zur Anmeldung gibt es auf der Homepage des AIW unter https://aiw.de/veranstaltungen/aiw-veranstaltungen. (pd/kre)