Die “Borkener Gartentage 2019” starten

Gartenfreunde können am 1. und 2. Juni (Samstag und Sonntag) jeweils von 11 bis 18 Uhr, in fremde Gärten schnuppern.

Im Rahmen der "Borkener Gartentage" öffnen heimische Gärten ihre Pforten für interessierte Besucher. Foto: AdobeStock_Sternstunden

Borken. In diesem Jahr öffnen auf Borkener Stadtgebiet neun Gärten ihre Pforten und laden Gartenliebhaber ein zum Lustwandeln, Ideenaustausch oder einfach nur, um die Seele baumeln zu lassen. Jetzt bleibt die Hoffnung auf trockenes Wetter. Die Veranstalter rechnen mit einem ähnlichen Zuspruch wie in den letzten, regenfreien Jahren, als viele Gäste die grünen Paradiese aufsuchten.

Auswärtige und heimische Interessierte sollten die Gärten per Rad aufsuchen und schlagen damit viele Fliegen auf einmal mit einer Klappe: die Schonung der Umwelt, Förderung der eigenen Gesundheit, Vermeidung von Parkplatzengpässen und geselliges Erleben.

Die teilnehmenden Gärten sind:

  • Berger, Weseler Landstraße 66, Borken
  • Bläker, In den Brinkgärten 5, Borken
  • Jung, Walkerweg 12, Borken
  • Kormann, Bramesfeldstraße 9, Gemen
  • Kreyerhoff, Borkener Straße 212, Gemenwirthe
  • Kullik & Mergen, Pröbstinger Allee 23, Hoxfeld
  • Spieker, Kreuzberg 18, Gemen
  • Telöken, Dennenkamp 7, Burlo
  • Weddeling, Weremboldstraße 15, Gemen