Die HÖHNER haben für ihr Konzert im Borkener Autokino extra das Programm in "CarAntäne" umbenannt. Foto:musik:landschaftwestfalen

Borken. Ihren ausgeprägten Sinn für Humor haben die HÖHNER auch in Zeiten der Corona-Pandemie nicht verloren. „CarAntäne“ heißt ihr Programm, das sie am 11 Juni in zwei Konzerten auf der „Drive & Live“ Autokino-Bühne vorstellen.

Mit großer Freude absolvierten die HÖHNER noch vor einigen Monaten ihren Pressetermin für das Sommerkonzert der musik:landschaft westfalen am Schloss Raesfeld. Fröhlich, nahbar und völlig unkompliziert machten die Künstler jede Idee des Fotografen mit. Das erste Konzert war in wenigen Tagen ausverkauft, so dass Intendant Dirk Klapsing gleich einen zweiten Auftritt organisierte, der nahezu ebenso schnell ausverkauft war. Ob die Konzerte am 14. und 15. August am Schloss Raesfeld stattfinden können, steht pandemiebedingt noch immer in den Sternen.

Doch die HÖHNER brauchten nicht lange gebeten werden, auch im ungewöhnlichen Format der „Drive & Live“-Konzerte mitzumachen. „Da simmer dabei“, sagten Henning Krautmacher und Micki Schläger stellvertretend für das Sextett und vermittelten eine ungeheure Lust auf diesen Auftritt. Auf dem Programm stehen natürlich einige Klassiker aber auch Songs aus dem neuen Album „Anna Havanna“. Die Konzerte beginnen um 19 und um 21 Uhr. (kre)

Karten gibt es unter www.musiklandschaft-westfalen.de