Die HÖHNER spielen am Donnerstag zwei Konzerte im Borkener Autokino. Foto: pd

Borken. Ein prall gefülltes, langes Wochenende bietet „Drive & Live“, das Klassik-Autokino in Borken. Am Donnerstag (Fronleichnam) sind die HÖHNER um 19 und um 21 Uhr zu Gast auf der Bühne an der Parkstraße. Sie haben ihr Programm für die Corona-Zeit launig mit „CarAntäne“ überschrieben und wollen tief in ihre Hitkiste greifen. Die gute Nachricht für alle Fans der Kölner Band: Es gibt noch Karten, insbesondere für die späte Vorstellung.

Am Freitag (12.6.) und am Samstag (13.6.) treten an gleicher Stelle die „Philharmonix“ auf. Das experimentierfreudige Septett setzt sich aus Musikern der Wiener und Berliner Philharmoniker zusammen, die als „The Vienna Berlin Music Club“ gerne Reisen durch alle Musikgenres unternehmen. Am Freitag werden sie Werke von Brahms bis Sting auf die „Drive & Live“-Bühne bringen. Am Samstag ist das Programm ähnlich abwechslungsreich und reicht von Johann Strauss über Gershwin bis hin zu Queen.

Die Konzerte beginnen jeweils um 19 und 21 Uhr. Karten zum Preis von 59 Euro pro Auto gibt es unter www.musiklandschaft-westfalen.de. Die Autos dürfen maximal mit zwei Erwachsenen plus zwei Kindern unter 14 Jahren besetzt werden.

Mit Götz Alsmann kommt am Freitag, 19. Juni, ein weiterer musikalischer Weltenbummler ins Borkener Autokino. Der Mann mit der markanten Haartolle und seine Band werden ebenfalls zwei Konzerte an einem Abend geben.

Wegen der großen Nachfrage wird es zudem einen Zusatztermin für STORNO geben. Die Auftritte am 5. Juli sind ausverkauft. Das Kabarett-Trio schlägt daher am Mittwoch, 1. Juli, ebenfalls auf der „Drive & Live“-Bühne auf.