Das DRK in Borken bietet jetzt Corona-Schnelltests an. Foto: pd

BORKEN. Das Rote Kreuz im Kreis Borken bietet seit gestern (17.12.) Corona-Schnelltests in Borken an. So könnten sich Bürgerinnen und Bürger schnell Sicherheit verschaffen, ob sie corona-infiziert sind oder nicht, wie es in einer Mitteilung des DRK-Pressedienstes heißt. DRK-Vorstand Jürgen Puhlmann: „Innerhalb von 30 Minuten liegt das Testergebnis vor.“

Anzeige

Getestet wird aus einem Zelt auf dem Parkplatz am Rotkreuz-Zentrum an der Röntgenstraße 6 in Borken. Wer sich testen lassen möchte, muss zunächst ein Datenblatt ausfüllen, die Corona-Schutzmaßnahmen einhalten und eine Maske tragen. Nach erfolgtem Abstrich wird in dem Schnelltestverfahren das Ergebnis ermittelt. In der Zeit sollte die jeweilige Person in ihrem Auto auf das Resultat warten.

Testzeiten sind ab sofort montags bis freitags, jeweils 9 bis 16 Uhr. Zwischen Heiligabend, 24. Dezember, bis einschließlich Sonntag, 3. Januar, wird voraussichtlich nicht getestet. Die Tests kosten pro Person 40 Euro. Termine können unter Telefon 01761 8029633 vereinbart werden, berichtete das Rote Kreuz im Kreis Borken am Mittwoch.

Antigentests können die Eiweiße des Coronavirus nachweisen. Im Prinzip funktioniert der Test wie ein Schwangerschaftstest. Die chemischen Stoffe für den Nachweis sind Bestandteil des Testkit. Man braucht keine Laborauswertung, das Ergebnis liegt schon nach 15 bis 30 Minuten vor. Damit eignet sich der Test unter anderem gut für Personal in sensiblen Bereichen (Pflege- und Altenheime). Allerdings sollte nur geschultes Personal den Test vornehmen, denn man benötigt für den Test ausreichend Genmaterial, das tief aus dem Nasen- und Rachenraum genommen wird. (pd/kre)