Foto: Gerhard Richter

BURLO. Für das Publikum im Forum Mariengarden ist der Jazzer Chris Hopkins mit seinem melodischen und farbenreichen Spiel kein Unbekannter. Als Träger des Preises der Deutschen Schallplattenkritik und des Prix de l’Académie du Jazz ist der Wahlbochumer längst zu einer festen Größe der internationalen Jazz-Szene geworden. Am Mittwoch, 29. September, ist der Jazzer erneut in Burlo zu Gast. Diesmal bringt er ein unerhört groovendes Trio aus „Down Under“ mit: George Washingmachine (vio/voc), David Blenkhorn (g/voc) und Mark Elton (b). So spielen sich Chris Hopkins & Friends lustvoll durch Eigenkompositionen und das „Great American Songbook“ von Gershwin bis Ellington und swingen, was das Zeug hält. Konzertbeginn ist um 19 Uhr. Karten gibt es zum Preis von 42 Euro (Familie), 20/15 Euro (Erwachsene/erm.) und 5 Euro (Schüler/Studenten) über das Schulbüro des Gymnasium Mariengarden (02862/5891-12), das Musikhaus Senft in Borken (02861/2523) oder auch an der Abendkasse. Für den Eintritt gelten die Corona-3G-Regeln. (pd/kre)