Brinkstraße ab Freitag wieder frei!

Die Verkehrssicherung wird ab dem 21. September um 14 Uhr umgebaut

Die Brinkstraße wird ab der Gaststätte bis zur Bushaltestelle für ganze zwei Monate gesperrt. Foto: V. Rickert

Borken. Die Umbauarbeiten an der Brinkstraße nähern sich dem Ende. Die Verkehrssicherung wird ab dem kommenden Freitag (21. September) um 14 Uhr, umgebaut. Die Brinkstraße ist dann für den Individualverkehr wieder nutzbar. Mit den Buslinienbetreibern wurde vereinbart, dass am Freitag noch die provisorischen Haltestellen in der Straße „Im Piepershagen“ angefahren werden. Am Samstag (22. September) beziehungsweise Montag (24. September) werden dann bereits mit dem Schülerverkehr die „neuen/alten“ Haltestellen in der Brinkstraße angefahren. In Fahrtrichtung Westen wird zunächst die vorhandene Haltestelle an der Apotheke wieder aktiviert. Erst nach vollständiger Fertigstellung der neuen Bushaltestelle am De-Wynen-Platz soll diese genutzt werden. Dies ist voraussichtlich Anfang Dezember 2018 möglich. In Fahrtrichtung Osten wird in der Brinkstraße am De-Wynen-Platz die neue Haltestelle (annähernd in alter Lage) angefahren. Die Haltestelle wird zunächst ohne Unterstell-Häuschen in Betrieb genommen. Diese sollen für beide Haltestellen Anfang Dezember 2018 geliefert und aufgestellt werden.