Im Inneren des Glasfaserhauptverteilers: Die "Adern" aus reiner Glasfaser innerhalb des 'POP's (Point of Presence) von Deutsche Glasfaser. Foto: DG

BORKEN. Die Deutsche Glasfaser baut, wie bereits in den Ortsteilen Burlo, Weseke und Gemen, nun auch im Ortsteil Borken ein Glasfasernetz aus. Nachdem die Nachfragebündelung durch die Deutsche Glasfaser in Borken Ende Februar 2020 erfolgreich abgeschlossen wurde, folgen nun die weiteren Schritte des Ausbaus für eine zukunftssichere Glasfaserinfrastruktur. Mitte Mai 2020 werden nun die für den Netzausbau erforderlichen fünf Technikräume auch “PoP-Stationen” (Point of Presence) genannt aufgebaut. Der PoP (Point of Presence) ist die Hauptverteilstation des Netzes und eines der ersten sichtbaren Zeichen des Ausbaus. Anschließend beginnt das Generalunternehmen mit dem Tiefbau und legt vom jeweiligen PoP aus die einzelnen Glasfasern bis in das Haus (Fiber To The Home, FTTH).

Am 13. und am 14. Mai werden insgesamt fünf Pop-Stationen im Stadtgebiet Borken aufgestellt. Im Einzelnen:

  • Am 13. Mai werden an der Burloer Straße, Frankenstraße und Gustav-Freytag-Straße PoP-Stationen aufgestellt. Es kann daher zu Verkehrsbehinderungen kommen. An der Burloer Straße wird der Geh- und Radweg gesperrt sowie eine halbseitige Straßensperrung vorgenommen. Der Verkehr vom Kreishaus in Richtung Nordring kann auf der eigentlichen Linksabbiegerspur Horaper Weg an der Baustelle vorbeifahren. Für den Verkehr vom Nordring in die Straße Horaper Weg wird eine Umleitung über den Löveltweg ausgewiesen. Die Maßnahme an der Burloer Straße wird in der verkehrsarmen Zeit, von circa 8.30 Uhr bis circa 15.30 Uhr, durchgeführt. Dauer circa vier Stunden. Die Frankenstraße und Gustav-Freytag-Straße werden teilweise voll gesperrt. Die betroffenen Anwohner werden über die jeweilige Sperrung rechtzeitig informiert. Die Dauer beträgt auch hier circa drei bis vier Stunden.
  • Am 14. Mai werden PoP-Stationen in der Christa-Wolf-Straße und Hohe Oststraße aufgebaut. In den Straßen ist nur eine halbseitige Sperrung erforderlich. Dauer jeweils circa drei bis vier Stunden. Der Kindergarten wird von der Sperrung in Kenntnis gesetzt.

Informationen durch die Deutsche Glasfaser:

Alle Bürger, die einen Vertrag unterzeichnet haben, werden vorab von der Firma Deutsche Glasfaser über die einzelnen Schritte informiert und kontaktiert. Weitere Informationen gibt die Deutsche Glasfaser unter https://www.deutsche-glasfaser.de/netzausbau/gebiete/borken/. (pd/vr)