Bislang wurden Borken-Gutscheine im Wert von rund 640.000 Euro verkauft. Foto: Stadt Borken
Ende Oktober 2020 wurde der Borken-Gutschein zur Förderung und Stärkung der Borkener Wirtschaft, insbesondere des Handels und der Gastronomie, von der Stadt Borken eingeführt. Der Stadtrat hatte dabei zu Beginn einen Zuschuss von 100.000 Euro beschlossen.

Bis heute wurden insgesamt 10.784 Gutscheine in einem Wert von ca. 650.000 Euro verkauft. Davon wurden bereits ca. 470.000 Euro an den über 100 Borkener Akzeptanzstellen eingelöst.

Über 100 Akzeptanzstellen stehen dabei für die Vielfalt der Einkaufsstadt Borken. Hier sind große aber auch kleinere Betriebe vertreten. Diese vielen unterschiedlichen Läden, von denen viele inhabergeführt sind, stehen für das besondere in Borken. Insbesondere in Zeiten der Corona-Pandemie gilt es diese Vielfalt zu bewahren und zu unterstützen! Eine Liste der Akzeptanzstellen ist unter https://borkener-gutschein.de einsehbar und herunterzuladen.
Der Stadtrat berät am kommenden Mittwoch, 17. März, über einen nochmaligen finanziellen Zuschuss in Höhe vom 100.000 Euro für den Borken-Gutschein. Bei positivem Beschluss soll der Verkauf kurzfristig erfolgen. Die Gutscheine sollen dann bis zum 31. Juli bei den vielen Borkenern Akzeptanzstellen einlösbar sein.

Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing und die Wirtschaftsförderung der Stadt Borken appellieren deswegen an die Bürgerinnen und Bürger diese Vielfalt durch den Kauf und das Einlösen von Borken-Gutscheinen und die Inanspruchnahme von aktuellen Angebote und Dienstleistungen im Rahmen der Corona-Pandemie zu unterstützen.