Freuen sich auf die erste Borkener Speaker-Nacht (v. li.): Das Team der Wirtschaftsförderung der Stadt Borken, Bennedikt Krammer, Julia Ohters und Lisa Stegger, Tessina Rose und Beate Dillage-Wiechmann von der VR-Bank Westmünsterland, Michael Ahlte, Sparkasse Westmünsterland, und Raimund Stroick, Moderator bei der Veranstaltung. Foto: pd

BORKEN. Zur ersten Borkener Speaker-Nacht lädt am 29. Januar die Wirtschaftsförderung der Stadt ein. Ab 18 Uhr geht es in der Lager- und Veranstaltungshalle von Getränke Vosskamp um persönliche Erfahrungen, Visionen und ums Netzwerken. Veranstalterin ist die Stadt Borken. Unterstützt wird sie vom Mergelsberg Verlag, der Sparkasse Westmünsterland und der VR-Bank Westmünsterland. Begleitet von musikalischen Einlagen der Band “Quiet Relaxed” wird Moderator Raimund Stroick durch die Veranstaltung führen.

Als Referentinnen und Referenten, die sowohl Interviews geben als auch auf der Bühne vortragen werden, konnte die Stadt Borken die Personal Coachin Lea Ehling, Olympiasieger Heinrich Popow, die Unternehmerin und Inhaberin von Tante Tomate Renate Thesing sowie die (Über-)Lebenskünstlerin Eminee Sarigül gewinnen. Die Speaker leben im Stadtgebiet Borken und teilen bei “Borken fokussiert” ihre Erfahrungen, Tipps und Strategien. Was bedeutet Heimat für sie? Welche Visionen haben sie? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt von “Borken fokussiert”.

“Mit innovativen Ideen und bewegenden Gedanken werden unsere lokalen Referentinnen und Referenten einen positiven Impuls zum Jahresbeginn geben”, kündigt Borkens Wirtschaftsförderin Julia Ohters an. “Wir haben uns ausschließlich für lokale Persönlichkeiten entschieden, da unsere Heimat voller Menschen ist, die Dinge mit Tatendrang und Leidenschaft angehen”, betont Lisa Stegger, Mitarbeiterin in der städtischen Wirtschaftsförderung. “Heimat – Visionen – Zukunft ist nicht nur der Slogan der Veranstaltung”, betont Julia Ohters. “Diese Themen werden bei der Speaker-Nacht in den Fokus gerückt”, ergänzt sie.

Bei der Veranstaltung gilt die 2G-Regel. Zudem ist der Nachweis eines negativen Corona-Tests – in Kombination mit einem Lichtbildausweis – vorzuzeigen. Dieser darf nicht älter als 24 Stunden alt sein.

Der Ticket-Verkauf beginnt am Mittwoch, 1. Dezember 2021. Die Karten sind erhältlich im BZ-Ticketcenter und kosten 29,50 Euro. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zu den Speakerinnen und Speakern gibt es unter www.borken-fokussiert.de. (pd)