BOCHOLT. Wird Modelmama Heidi Klum ihre „Meeeedchen“ demnächst in Bocholt anspornen, mehr sophisticated zu laufen, stärker aus sich herauszukommen und alle Facetten zu zeigen? Pro-Sieben-Sprecher Christoph Körfer hat jetzt auf eine Anfrage des Senders RTL, ob die nächste Staffel in Deutschland gedreht werde, angeblich folgendes geantwortet: “Ja. Wir produzieren GNTM für 2021 in der Model-Metropole Bocholt. Dazu können wir verraten, dass wir GNTM wahrscheinlich in Zukunft montags zeigen. Das hängt aber davon ab, wann Dieter Bohlen Zeit hat.”

Kann er das ernst gemeint haben? Gleich zwei Dinge lassen bei dieser Ausgabe Zweifel aufkommen. Bocholt wird als Model-Metropole bezeichnet und Dieter Bohlen hat ja erst einmal nichts mit GNTM zu tun. Allerdings findet RTL selbst offensichtlich gute Gründe, der Aussage zu glauben. „Bocholt, mit seinen knapp 73.000 Einwohnern, ist nämlich nicht nur DIE Model-Metropole schlechthin, wie ihr bereits richtig festgestellt habt! Die Stadt in Nordrhein-Westfalen ist auch ein echter Promi-Hotspot. Schließlich liegt dort in Top-Wohnlage Das Sommerhaus der Stars“, schreibt die Internet-Plattform vip.de, ein Partnerunternehmen von RTL.

Ein Auslöser der Gerüchte: Heidi Klum soll laut GALA gerade einen Umzug nach Berlin planen. „Das könnte auch berufliche Gründe haben“, will RTL aus dem Produktionsumfeld von Germany’s Next Topmodel erfahren haben. Zitat: „Denn die neue Staffel soll angeblich komplett in Deutschland entstehen. Und zwar an einem ganz besonderen Ort…“. (kre)