Die Arbeitsgemeinschaft der Bibliotheken im Kreis Borken hat eine Übersicht von Online-Auftritten zusammengestellt, auf denen es Vorleseangebote gibt. Foto: Adobe Stock

Kreis Borken. Büchereien sind immer gute Anlaufstellen, wenn es um Anregungen bei der Suche nach neuem Lesestoff geht. Im Zuge der Corona-Krise mussten jedoch alle Bibliotheken im Kreis Borken vorübergehend schließen. Dennoch braucht niemand auf Bücher, Zeitschriften, Hörbücher, Spiele und den weiteren Service zu verzichten: Viele Büchereien bieten aktuell vermehrt digitale Inhalte an. Im Kreis Borken haben sich seit mehreren Jahren die Online-Portale www.bibload.de und www.muensterload.de etabliert. Diese ermöglichen auch in der aktuellen Zeit einen Zugang zu elektronischen Medien, beispielsweise zu “eBooks”, “eAudios” oder “ePapern”. Die meisten Büchereien bieten während der aktuellen “Schließzeit” extra Regelungen für die “Onleihe” an, zum Beispiel einen kostenfreien Zugang auch für nicht angemeldete Personen. Mehr Informationen dazu gibt es auf den Internetseiten der örtlichen Bibliotheken. Dort informieren sie zudem über zusätzliche Angebote, wie zum Beispiel Abhol- und Lieferservices.

Die Arbeitsgemeinschaft der haupt- und nebenamtlich geführten Büchereien im Kreis Borken hat sich überdies einer urbibliothekarischen Aufgabe gewidmet und eine Liste mit digitalen Angeboten zu Kultur und Literatur zusammengestellt:

• www.einfachvorlesen.de: “Einfach vorlesen” bietet wöchentlich Vorlesegeschichten für Kinder von eins bis sieben Jahren an. Das Portal ist kostenlos und steht auch als App zur Verfügung. Eine Registrierung ist nicht notwendig.

• www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/mikado/index.html: Der NDR bietet digitale Kinderbuch-Lesungen im Livestream an. Von Montag bis Freitag um 16 Uhr lesen Autorinnen und Autoren vom heimischen Sofa aus vor. Die Lesestunde wird zudem auf der Facebook-Seite des NDR-Fernsehen sowie dem Youtube-Kanal des SWR Kindernetzes gezeigt.

• www.lovelybooks.de: Die Plattform “lovelybooks” hat in der Rubrik “Community” ebenfalls einige Live-Lesungen veröffentlicht.

• www.onilo.de und www.polylino.de: “onilo” bietet eine kostenlose Entdeckerlizenz für einen Monat an. Kinder können damit animierte Geschichten, sogenannte “Boardstories”, ansehen oder anhören. Zudem gibt es Bastelvorschläge, Rätselfragen und eine Auswahl an Schulmaterialien für zu Hause. Ähnliches gilt für “Polylino” mit mehrsprachigen Bilderbüchern.

• www.projekt-gutenberg.org: Das “Projekt Gutenberg-DE” stellt laut eigener Aussage die weltweit größte deutschsprachige kostenlose Volltext-Literatursammlung zur Verfügung. Das Angebot richtet sich an Schüler, Lehrer und Studenten sowie Menschen, die Deutsch lernen möchten und Personen, die einfach Freude am Lesen haben.

• https://www.stiftunglesen.de/aktionen/vorlesen-corona/: Die “Stiftung Lesen” stellt für die vielen Kinder und Familien, die momentan zuhause sind, ein Lese-, Spiel- und Lernangebot mit spannenden Geschichten und Aktionen bereit. Das Angebot richtet sich auch an Lehrkräfte. Auf der Internetseite stehen kostenfreie digitale Vorlesegeschichten, (Vor-) Lese-Apps, Buchempfehlungen, Bastel- und Aktionsideen, Informationen sowie Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte zur Verfügung. (pd)