"Heilige Dreikönige": Eine der Arbeiten von Christine Welper, die im kult zu sehen ist. Foto: pd

VREDEN. Bestickte große und kleine Tischdecken, Servietten, Untersetzer, Wandbilder, Taschen und Adventskalender: Im Hause Welper in Vreden finden sich textile Schätze, die von über 60 Jahren Fleißarbeit zeugen. Für Christine Welper war es zeitlebens ein Hobby, das sie mit Begeisterung ausübte und das ihr viel Anerkennung einbrachte. Dabei arbeitete sie ihre kleinen und großen Kunstwerke mit großer Akribie und noch mehr Geduld. Eine Auswahl ihrer Arbeiten ist in der neuen Kabinettausstellung “Bestickendes. Das Hobby der Christine Welper” vom 28. November 2021 bis zum 6. März 2022 im kult Westmünsterland zu sehen.

Die meisten Stickarbeiten, die in der Ausstellung im kult präsentiert werden, sind im traditionellen Kreuzstich gefertigt. Dies ist eine der ältesten bekannten Sticktechniken, und sie diente ursprünglich der Verbindung von Tierhäuten mittels Lederschnüren. Im Laufe der Zeit entwickelte sich daraus eine überaus dekorative und farbenfrohe Möglichkeit der Handarbeitsgestaltung.

Die Ausstellung öffnet am 28. November ihre Pforten für alle Interessenten. Für den Besuch der Kabinettausstellung gilt: Eintritt frei. Die Öffnungszeiten sind immer Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Es sind die jeweils gültigen Corona-Bestimmungen des Landes NRW zu beachten. Die Einhaltung der Regeln wird kontrolliert. (pd)