Kursleiter Torsten Wollberg bringt Interessierten das Hofleben näher: Foto: PD

BORKEN. Torsten Wolberg begleitet Interessierte auf den Hof in Rhedebrügge, auf dem sie Einblicke in nachhaltigen Nahrungsmittelanbau mittels Permakultur bekommen. In der seit 2017 betriebenen Hofstelle wird neben Gemüse auch Obst angebaut. Daneben wird Geflügel gehalten. Die Produkte werden auch angeboten und unter anderem über Biohöfe vertrieben. Gemüsepflanzen werden in einem Treibhaus großgezogen. Es wird gezeigt, wie man mit einfachen, kleinen Akzenten die Vielfalt der Natur schützen oder wiederherstellen kann. Insofern sollen Sie auch animiert werden, Ihren eigenen Garten biologisch zu bewirtschaften und können Ideen hierfür mit nach Hause zu nehmen.

Die Führung findet am 13. Juni (Samstag) von 14  bis 16 Uhr statt, die Kosten betragen zehn Euro pro Person. Eine Anfahrtsbeschreibung finden Interessierte im Internet unter www.permahof-neuland.com.

Anmeldungen sind in der Geschäftsstelle der VHS Borken, Tel. 02861/939-238, und in den Bürgerbüros in Gescher, Velen, Heiden und Raesfeld möglich sowie im Internet unter www.vhs.borken.de. (pd/vr)