Berührende Innigkeit

Auf Einladung der „musik:landschaft westfalen“ präsentieren der Soloklarinettist Daniel Ottensamer, die Sopranistin Lavinia Dames und das „Junge Tonkünstler Orchester“ im Kettelhack-Karree in Borken sowie im Park der Villa Schürholz in Dorsten unter anderem das Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 von Wolfgang Amadeus Mozart.

Sowohl als Solist und Kammermusiker, als auch in seiner Funktion als Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker konzertiert Daniel Ottensamer mit namhaften Orchestern und bedeutenden Künstlerpersönlichkeiten in den wichtigsten Musikzentren der Welt. Foto: PF

Borken/Dorsten. Daniel Ottensamer ist ein Klarinettist der Sonderklasse: Er musizierte seinen Part vollkommen: mit mitreißender Verve, zugleich berührender Innigkeit, technisch brillant. Am 19. Juli (Donnerstag) kommt der berühmte Klarinettist in das Kettelhack-Karree an der Wilbecke in Borken, am 20. Juli (Freitag) spielt er im Park der Villa Schürholz in Dorsten. Gemeinsam mit der Sopranistin Lavinia Dames wird er das berühmte Konzert A-Dur KV 622 von Wolfgang Amadeus Mozart für Klarinette und Orchester auf der großen Bühne darbieten. Das Konzert ist eines der letzten vollendeten Werke Mozart und sein letztes Instrumentalwerk, vollendet im Todesjahr Mozarts 1791. Nicht zuletzt wurde es bekannt durch den Kinofilm „Jenseits von Afrika“. Herausragende musikalische Unterstützung erhalten Daniel Ottensamer und Lavinia Dames vom „Jungen Tonkünstler Orchester“.

Karten für das Konzert in Dorsten gibt es zum Preis von 45 Euro und für das Konzert in Dorsten für 45 Euro (Block A) beziehungsweise 35 Euro (Block B) bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im „musik:landschaft westfalen Festivalbüro“, Ramsdorfer Postweg 34 in Borken. Zudem sind sie gegen Rechnung telefonisch unter Tel. 02861/703 8586 sowie via Mail an garnitz@pr-esto.de bestellbar. Schüler und Studenten erhalten 50 Prozent Ermäßigung, Schwerbehinderte – ab einem GdB von 70 Prozent – erhalten 5 Euro Rabatt.

Das komplette Festivalprogramm der „musik:landschaft westfalen“ ist im Internet unter http://www.musiklandschaft-westfalen.de abrufbar. (vr)

Seit Sommer 2014 ist Lavinia Dames fest an die Deutsche Oper am Rhein nach Düsseldorf engagiert. Foto: PF
Für das Junge Tonkünstler Orchester werden junge Musiker eingeladen, die durch professionelles Studium bereits über einige Jahre Orchestererfahrung verfügen. In mehrtägigen Arbeitsphasen wird ein Konzertprogramm erarbeitet, das von erfahrenen Orchestermusikern betreut wird. Foto: PF