Bereits sieben Todesopfer im 1. Quartal

Alamierende Zahl aus dem Kreis Borken.

Foto: Pixabay/FSHH

Kreis Borken. Es ist der höchste Wert der vergangenen zehn Jahre und deshalb umso mehr alarmierend. Bereits sieben Menschen verloren in den ersten drei Monaten bei Verkehrsunfällen auf den Straßen im Kreis Borken ihr Leben – darunter eine Motorradfahrerin, ein Fahrradfahrer, ein Fußgänger, zwei Pkw-Fahrer und zwei Pkw-Beifahrer. Neben der eigenen Verkehrssicherheitsarbeit, die angesichts oft schwerster Unfallfolgen ein unverzichtbarer Schwerpunkt der polizeilichen Arbeit im Kreis Borken ist, liegt uns an dieser Stelle ein Appell an alle Verkehrsteilnehmer besonders am Herzen:

Fahren Sie vorsichtig! Nehmen Sie Rücksicht! Minimieren Sie das Risiko für sich selbst und andere!