Puzzeln wird in diesen Zeiten plötzlich wieder neu entdeckt. Foto: AdobeStock

Kreis Borken. Kreativ werden, liegen gebliebene Aufgaben erledigen, Haus und Garten umkrempeln, neue Rezepte ausprobieren… – die We-love-Borken-Community weiß, ihre Zeit totzuschlagen. Gestern hatte HALLO gefragt, wie man angesichts der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus die vermehrte Zeit daheim nutzen kann. Und es kamen einige verblüffende Antworten.

Wie einige andere will Lisa Voss Garten und Wintergarten fit machen. Frühjahrsputzt ist ebenfalls bei einigen Usern angesagt. Stefanie Hinsel schreibt: „Wir stylen gerade unseren Garten um …haben zum Glück alles an Material vorher gekauft und können es entspannt machen“.

Simona Kretzschmar gewinnt der „Freizeit“ nur positive Seiten ab. „Der Traum einer jeden Frau: Möbel rücken, umdekorieren, anschließend mit Sekt im neuen Wohnzimmer chillen“, jubelt sie. Andere sehen erst einmal mehr Aufgaben auf sich zukommen. „Neben dem Home-Office muss ich zwei Kinder beschäftigen, seit gestern auch bei den Schulaufgaben betreuen, Haushalt, Garten… Ich kann mich nicht über zu viel Freizeit beklagen!“, schreibt Dorothee De Sena.

Manche User arbeiten von zu Hause oder bilden sich online weiter. Vielleicht helfen aber auch ihnen für die noch ungenutzten Stunden die Anregungen aus der Community, die wir vom HALLO-Team noch ein wenig ergänzt haben. Hier weitere Vorschläge:

– Escape-Room-Aufgaben lösen. Das gibt es als Spiel in Papierform oder als App
– Netflix gucken
– tanzen
– lesen
– mit den Hunden raus gehen
– Window color Bilder malen für den Sommer
– Bücher lesen
– Kleiderschrank ausmisten
– Vogelhäuschen bauen und aufhängen
– Podcasts und Hörbücher hören
– mit Eltern und Großeltern telefonieren
– nach langer Zeit mal wieder einen Brief schreiben
– Einkäufe für Nachbarn übernehmen
– Gesellschaftsspiele rauskramen
– stricken, häkeln, nähen
– mit Genuss und Muße Musik hören
– Sport oder Yoga daheim machen

… oder einfach nur chillen. (kre)