Kreiswahlleiter Dr. Ansgar Hörster mit der Broschüre der Landeszentrale für Politische Bildung Nordrhein-Westfalen zu barrierefreien Informationen rund um die Kommunalwahl. Foto: pd 

KREIS BORKEN. Damit Menschen mit Behinderung ebenso am politischen Leben teilhaben können wie Menschen ohne Behinderung, stellt der Kreis Borken auf seiner Internetseite verschiedene barrierefreie Informationen rund um die Kommunalwahl 2020 bereit. Darauf weist jetzt Kreiswahlleiter Dr. Ansgar Hörster hin.

Auf der Webseite der Kreisverwaltung sind Erklärfilme rund um die Kommunalwahl zu finden. Diese kurzen Videos haben die Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben (KSL.NRW) in Deutscher Gebärdensprache und in einfacher Sprache produziert. Wer oder was wird gewählt? Wo muss ich wählen gehen? Was ist, wenn ich am Wahltag keine Zeit habe? Informationen zu diesen und weiteren Fragen gibt es zudem in einer Broschüre der Landeszentrale für Politische Bildung Nordrhein-Westfalen, die unter anderem den Ablauf der Wahl in leicht verständlicher Sprache darstellt. “Es ist wichtig, barrierefreie Informationen zur Verfügung zu stellen, damit auch Menschen mit Behinderung in der Kommunalpolitik beteiligt sind und ihre Anliegen Gehör finden”, betont Dr. Hörster.

Informationen zur Kommunalwahl in Deutscher Gebärdensprache gibt es unter www.kreis-borken.de/kommunalwahl2020. Dort und unter www.kreis-borken.de/kommunal-wahl sind zudem Informationen in Leichter Sprache zu finden. (pd/kre)