Auszeichnung für Stadt Borken als “Europaaktive Kommune”

Verleihung durch Landesregierung für vorbildliches Europa-Engagement.

Borken. Die Landesregierung zeichnet acht Kommunen für ihr vorbildliches Europa-Engagement als “Europaaktive Kommunen” aus. Die Auszeichnung erhalten die Kreise Coesfeld und Paderborn, die Städte Krefeld, Borken (im gleichnamigen Kreis), Monheim am Rhein (Kreis Mettmann), Recklinghausen (im gleichnamigen Kreis), Willich (Kreis Viersen) und die Burggemeinde Brüggen (ebenfalls Kreis Viersen). Die Urkunden werden durch Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner im Namen von Ministerpräsident Armin Laschet im Rahmen einer Auszeichnungs- und Netzwerkveranstaltung am 4. November in Düsseldorf verliehen.

Die 2018 erstmalig vergebene Auszeichnung “Europaaktive Zivilgesellschaft” erhalten diesmal fünf zivilgesellschaftliche Akteure: die Deutsch-Britische Gesellschaft Bocholt e.V. und der Projektchor Städtepartnerschaften Bocholt (jeweils Kreis Borken), der Europaverein GPB e.V. in Eschweiler (Städteregion Aachen), die Gesellschaft zur Förderung Internationaler Partnerschaften Minden e.V. (Kreis Minden-Lübbecke) und der Kinderchor Mollmäuse aus Tecklenburg (Kreis Steinfurt). Insgesamt tragen 55 Kommunen in Nordrhein-Westfalen die Auszeichnung “Europaaktive Kommune”. Acht zivilgesellschaftliche Akteure tragen die Auszeichnung “Europaaktive Zivilgesellschaft”. Die undotierten Auszeichnungen werden von der Landesregierung verliehen.