Aufbruch, Einbruch, Vandalismus

Polizei in Borken und Umgebung hatte am Wochenende allerhand zu tun

In Velen konnte ein Pkw-Aufbruch dank eines aufmerksamen Zeugen verhindert werden (Symbolbild). Foto: polizei-beratung.de

Die Polizei hatte am Wochenende wieder viel zu tun – hier einige Meldungen der Kreispolizei Borken für den Bereich Borken und Umgebung:

Auto gerät in Brand
Ein Fahrzeugbrand hat am Freitagabend in Borken einen Schaden in Höhe von circa 13.000 Euro verursacht. Gegen 22.30 Uhr hatte aus ungeklärter Ursache ein Wagen Feuer gefangen, der auf einem Parkplatz an der Nina-Winkel-Straße stand. Die Flammen griffen auf ein zweites Fahrzeug über, das daneben parkte. Das Feuer zog auch Schaufensterscheiben in Mitleidenschaft. Die Polizei hat die beiden Autos für ihre Ermittlungen beschlagnahmt.

Zahlreiche Zäune eingetreten
Einen Schaden von insgesamt circa 5.300 Euro haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag an verschiedenen Stellen in Borken angerichtet: Sie beschädigten eine Vielzahl von Zaunelementen. Betroffen waren drei Grundstücke am Zwei-Linden-Weg und zwei an der Weseler Landstraße sowie einzelne an der Straße Am Kalkofen, an der Bocholter Straße, am Alerdingweg und am Theodor-Storm-Weg. Die Polizei bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat in Borken: Tel. (02861) 9000.

Schamverletzer flüchtet
Ein Unbekannter hat sich am Freitag in Maria Veen in schamverletzender Weise gezeigt. Gegen 21.45 Uhr war der Bewohner eines Hauses am Birkhuhnweg darauf aufmerksam geworden, dass ein Mann vor seiner Terrassentür stand und sexuelle Handlungen an sich vornahm. Der Täter flüchtete in ein angrenzendes Waldstück. Beschreibung: circa 1,75 Meter groß, normale Statur, bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover, einer schwarzen Sturmhaube, einer grauen Jogginghose, einem hellen T-Shirt und weißen Schuhen. Die Polizei bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat in Borken: Tel. (02861) 9000.

Lkw-Fahrer mit 1,8 Promille
Sein Fahrzeug stehenlassen musste am Samstag der 37 Jahre alte Führer eines Sattelzuges in Reken. Polizeibeamte hatten den Mann gegen 20.10 Uhr kontrolliert, als er mit seinem Fahrzeug auf der Bundesstraße B 67 in Richtung Bocholt unterwegs war. Ein Atemalkoholtest wies auf einen Blutalkoholwert von circa 1,8 Promille hin. Die Weiterfahrt war für den 37-Jährigen beendet; ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Die Beamten stellten den Führerschein sicher und fertigten eine Anzeige.

Ladendiebin flüchtet
Leichte Verletzungen davongetragen hat eine 63 Jahre alte Mitarbeiterin eines Verbrauchermarktes in Heiden am Samstag durch eine Ladendiebin: Zu der Auseinandersetzung mit ihr war es gekommen, als die Angestellte gegen 20.50 Uhr eine Tasche mit Diebesgut an sich nehmen wollte. Die Ladendiebin entriss ihr diese und flüchtete. Mehrere Zeugen verfolgten die 34-Jährige; herbeigerufene Polizeibeamte konnten sie schließlich stellen. Ein Arzt entnahm der alkoholisierten Velenerin eine Blutprobe.

Einbrecher lösen Alarm aus
Beim Einbruch gestört worden ist offensichtlich ein Unbekannter am Samstag in Borken. Der Täter hatte die Alarmanlage ausgelöst, als er gegen 22.40 Uhr gewaltsam in die Lagerhalle eines Betriebs an der Straße Landwehr eindringen wollte. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat in Borken: Tel. (02861) 9000.

Nach Unfall geflüchtet
Einen erheblichen Sachschaden von mehreren tausend Euro hat ein zunächst Unbekannter in der Nacht zum Sonntag nach einem Unfall in Borken verursacht. Polizeibeamte entdeckten im Nahbereich der Unfallstelle ein ebenfalls stark beschädigtes Fahrzeug. Die Beamten trafen die Halterin an ihrer Wohnanschrift an. Ein Atemalkoholtest wies bei ihr auf einen Blutalkoholwert von circa 1,2 Promille hin. Sie bestritt, mit dem Wagen gefahren zu sein. Ein Arzt entnahm der Frau im Krankenhaus eine Blutprobe.