Auf alten Schienenwegen zum Grünkohlessen

Unterwegs mit dem historischen Schienenbus „Revier-Sprinter“ am 9. November (Samstag).

Dieses Mal geht es mit dem Reviersprinter nach Haltern. Foto: PD

Borken. Am 9. November (Samstag) startet der historische Schienenbus “Revier-Sprinter” aus den 1950er Jahren wieder zu einer Sonderfahrt ab dem Borkener Bahnhof. Bei dem “Revier-Sprinter” der Betriebsgesellschaft Herten handelt es sich um einen Uerdinger Schienenbus der Baureihen 796 und 996, der heute nur noch im Sonderverkehr zu sehen ist. Die Rundumverglasung aller Fahrzeuge bietet einen einmaligen Panoramablick. Während der Fahrt kann der Fahrgast zudem dem Lokführer direkt über die Schulter schauen.

Ab Borken geht es über Rhade nach Dorsten und weiter auf ein Reststück der ehemaligen “Hamburg-Venloer Bahn” Richtung Haltern. Nach der Fahrt auf der ehemaligen Schnellzugstrecke wird zum Grünkohlessen in ein gemütliches Lokal eingekehrt. Grünkohl mit Mettwurst und ein Getränk sind im Fahrpreis inklusive. Los geht es um 11 Uhr vom Bahnhof Borken. Die Rückfahrt ist um circa 17.15 Uhr geplant. Um circa 18 Uhr werden Sie den Borkener Bahnhof wieder erreichen.

Die Karten für die Fahrt nach Recklinghausen kosten52 Euro für Erwachsene und 29 Euro für Kinder (vier bis einschließlich 14 Jahre).

Die Fahrkarten sind in der Tourist-Info Borken, Neutor 5, Tel. 02861/7584, zu erwerben. Eine Mindestteilnehmerzahl (20 Personen) entscheidet über die Durchführung oder Absage der Sonderfahrt. (pd/vr)