Schulabgänger finden jetzt noch zahlreiche Ausbildungsplätze im Kreis vor. Foto: AdobeStock

KREIS BORKEN. Der Arbeitsmarkt kommt im Zuge der Frühjahrbelebung wieder stärker in Fahrt, sodass die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Coesfeld im Mai weiter gesunken ist. Gegenüber dem Vormonat waren nach Auskunft der Arbeitsagentur mit 11.534 Arbeitslosen 510 weniger gemeldet. Auch die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte und liegt nun bei 3,4 Prozent. Die Stellenmeldungen setzen sich im Mai auf hohem Niveau fort.

„Die Arbeitslosigkeit ist im Mai weiter deutlich zurückgegangen und in keiner Agentur prozentual stärker als im Bezirk der Agentur für Arbeit Coesfeld“, sagt Rolf Heiber, stellvertretender Leiter der Agentur für Arbeit Coesfeld. Sie liegt derzeit im Gesamtbezirk um 0,4 Prozentpunkte niedriger als noch vor einem Jahr.

Im Kreis Borken waren im Mai 373 Menschen weniger arbeitslos gemeldet als im April. Aktuell sind 7.915 Personen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote konnte gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf nun 3,6 Prozent sinken. Besonders positiv ist die Entwicklung am Arbeitsmarkt im Vergleich zum Vorjahr. Im Mai 2020, dem zweiten Monat in dem die Corona-Pandemie den Arbeitsmarkt traf, waren noch 1.143 Menschen mehr arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote lag damals um 0,5 Prozentpunkte höher.

Deutlich gestiegen im Vorjahresvergleich ist die Personalnachfrage. So ist sie im aktuellen Berichtsmonat um 182 Prozent angestiegen. Mit 1.004 neuen Stellen meldeten die Unternehmen im Kreis im Mai dieses Jahres 648 mehr als noch vor einem Jahr. Gleichzeitig sind es 267 mehr als im April dieses Jahres.  Der Bestand an offenen Stellen kletterte gegenüber dem Vormonat um 401 auf 3.815 und liegt somit um 709 Stellen höher als im Vorjahresmonat.

Noch fast drei freie Stellen für jeden Bewerber einer Ausbildungsstelle

Die Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen ist ungebrochen hoch. Der regionale Ausbildungsmarkt bietet jungen Menschen damit weiterhin beste Möglichkeiten für den Berufseinstieg. Jugendliche im Bezirk der Agentur für Arbeit Coesfeld, die für diesen Sommer noch keine Ausbildungsstelle finden konnten oder noch unentschlossen sind, sollten jetzt die nach wie vor zahlreichen Möglichkeiten aktiv nutzen. Aktuell treffen auf 771 noch suchende gemeldete Bewerber 2.197 freie Stellen. Rein rechnerisch stehen somit jedem Suchenden noch 2,85 freie Ausbildungsstellen zur Verfügung – vor allem im Verkauf, dem Lager oder auch einigen kaufmännischen Berufen. (pd/kre)