Foto: pd

BORKEN. Seit Anfang Oktober gilt die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW. Und mit ihr einher gehen zahlreiche Lockerungen für die Bürgerinnen und Bürger. „Diese Lockerungen geben wir natürlich gerne weiter“, freut sich das Aquarius-Team über diese weiteren Schritte in Richtung eines normalen Badebetriebes. Dementsprechend wird ab dem kommenden Samstag (9. Oktober) auf das bislang bekannte Reservierungssystem mit festen Besuchszeiten verzichtet. Damit sich das Besucheraufkommen gleichmäßig verteilt, empfiehlt das Team weiterhin auch die Randzeiten zu nutzen. Als zweites Element zu mehr Normalität wird auch die Sauna wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet haben und der Übergang aus dem Sauna- in den Schwimmbereich ist wieder möglich.

Auf eine Besonderheit weisen die Badverantwortlichen bereits jetzt hin: Nach der neuen Corona-Schutzverordnung gilt für schulpflichtige Kinder in den bevorstehenden Herbstferien (11. bis 23. Oktober), dass die Schultestungen nicht gelten und die Kinder einen 3-G Nachweis vorlegen müssen, der am Eingang des Bades – genauso wie bei anderen Freizeit- und Sportveranstaltungen sowie Restaurantbesuchen im Innenraum – kontrolliert werden muss. Gemeinsam mit der Stadt wird rechtzeitig über die in den Ferien vorhandenen Testmöglichkeiten informiert. Weitere Informationen zum Aquarius gibt es unter www.aquarius-borken.de. (pd/kre)