- Anzeige -

Anne Nieland liest

Borkenerin erzählt von ihrer Brustkrebserkrankung in Corona-Zeiten

BORKEN. Am kommenden Freitag (23. September) stellt Anne Nieland ihr Buch „Der Gewinn“ in der Remigius Bücherei vor. Die Borkenerin gibt darin Einblicke in die ganz eigene Welt, die man in der Zeit der Diagnose, Erkrankung und Krebsbehandlung erlebt. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr in der Remigius Bücherei. Der Eintritt ist frei.

- Anzeige -

Mit 35 Jahren erhielt Anne Nieland 2020 – im ersten Corona-Sommer – die Diagnose Brustkrebs. Ehrlich, authentisch und mit Humor berichtet sie tagebuchartig von ihren Gefühlen, pandemischen Hürden und Drahtseilakten im Alltag mit Familie, Lock-Down und Homeschooling.

Die Mutter von drei Kindern möchte nicht nur Betroffenen Mut machen, sondern die Erkrankung aus der Tabuzone holen. Die Veranstaltung gibt Betroffenen Informationen und Literaturtipps, sie lädt aber auch Angehörige und Interessierte dazu ein, sich in die Gefühlswelt von Anne Nieland mitnehmen und von ihrer Hoffnung und Zuversicht inspirieren zu lassen. Das Buch kann an dem Abend bei der Autorin erworben werden. Es kostet 16,99 Euro, davon geht jeweils 1 Euro an die Kinderkrebshilfe. (pd/kre)

Weitere Artikel