Anne König, Direktkandidatin der CDU für den Deutschen Bundestag. Foto: pd

KREIS BORKEN/RHEDE. Sensationeller Sieg für Anne König, deutliche Niederlage für Johannes Röring. Die Borkenerin Anne König wurde gestern Abend von der CDU im Kreis Borken (Wahlkreis Borken II) zur Kandidatin für die nächste Bundestagswahl nominiert – und zwar mit einer mehr deutlichen Mehrheit. Sie errang mehr als zwei Drittel der Stimmen und gab damit dem langjährigen Bundestagsabgeordneten Johannes Röring (62) aus Vreden das Nachsehen. Von 1002 Mitgliedern, die auf dem Hof Nienhaus in Rhede an der Abstimmung teilnahmen, stimmten 685 für die 36jährige Lehrerin. Röring kam auf 314 Stimmen. König wird sich nun im Wahlkreis Borken II für ein Bundestagsmandat bewerben – mit guten Chancen. In den letzten Jahren errang die CDU hier immer das Direktmandat.