Ab dem 7. Mai wird in der VHS der Betrieb wieder aufgenommen. Foto: Stadt Borken

Borken. “Ein Schwerpunkt in diesem Semester ist das Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit”, berichtet Timo Bertelwick, Leiter der VHS Borken, die jetzt ihr neues Semesterprogramm veröffentlich hat. “Den Auftakt zum Thema macht ein Vortrag mit Sabine Terhaar im Rahmen unserer Semestereröffnung am 14. Februar ab 18.30 Uhr in der VHS Hauptgeschäftsstelle. Danach folgen Vorträge in Borken und Velen zum Thema Nachhaltigkeit verbunden mit dem Fokus, wie jeder Einzelne selbst aktiv werden kann sowie eine praktische Workshop-Reihe in Gescher mit Sabrina Dankelmann”, führt Herr Bertelwick weiter aus.

Kurse quer durch alle Fachbereiche

Daneben gibt es im neuen Programm einige interessante Angebote quer durch die Fachbereiche zu entdecken. Am 28. Mai haben Besucher die Möglichkeit die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort als Tagesreise zu besuchen. Ein Bildvortrag über Japan am 26. März führt in die faszinierende Welt dieses Landes voller Gegensätze und Faszinationen ein. Kulinarisch Interessierte kommen in Velen mit dem Kochkurs: “Streetfood nicht nur für die Straße” mit Michael van der Zypen voll auf ihre Kosten. Familien lädt die VHS Borken im Sommer zur abendlichen Fledermausführung in den Pröbstinger Busch ein. Auch einige Angebote im Programmbereich “Kulturperle Niederlande” sind wieder mit im Programm und die sogenannte “Digitale Sprechstunde” für Einzelpersonen, bei allen Fragen rund ums Smartphone, Tablet und Laptop.

Anmeldestart am 7. Januar

Die Anmeldephase für die Kurse und Veranstaltungen startet am kommenden Dienstag (7. Januar) ab 8.30 Uhr. Anmeldungen sind wie gewohnt sowohl online über die VHS Homepage www.vhs.borken.de, als auch persönlich in der VHS Hauptgeschäftsstelle in Borken sowie in den Bürgerbüros der Stadt- bzw. Gemeindeverwaltungen möglich.

Das neue Semester startet ab dem 3. Februar 2020.