- Anzeige -

Andreas Brinkhues führt Fachbereich Sicherheit und Ordnung

Neuer Leiter bei der Kreisverwaltung Borken ist Nachfolger von Heribert Volmering

KREIS BORKEN. Andreas Brinkhues hat die Leitung des Fachbereiches Sicherheit und Ordnung der Kreisverwaltung Borken übernommen. Der 42-Jährige aus Weseke wurde jetzt von Landrat Dr. Kai Zwicker in sein neues Amt eingeführt. Er ist Nachfolger von Kreisverwaltungsdirektor Heribert Volmering aus Bocholt, der vor kurzem in den Ruhestand getreten ist.

- Anzeige -

“Mit Andreas Brinkhues haben wir einen sehr erfahrenen Mitarbeiter aus den eigenen Reihen für diese besonders verantwortungsvolle Position gewinnen können”, erklärte dazu der Landrat. “Ich freue mich auf die neue berufliche Herausforderung, vor allem auf die Zusammenarbeit mit den vielen Beteiligten innerhalb und außerhalb der Kreisverwaltung”, machte Andreas Brinkhues deutlich. Er ist nun verantwortlich für die Aufgabenbereiche Allgemeines Ordnungswesen (dazu zählen u. a. Gewerbeangelegenheiten, Jagd- und Fischereiwesen, Namensrecht, Bekämpfung der Schwarzarbeit, Schornsteinfegerwesen und der Prostituiertenschutz), Ausländerwesen, Gefahrenabwehr mit Zivil- und Katastrophenschutz, Rettungsdienst und Kreisleitstelle.

Nach dem Abitur absolvierte Andreas Brinkhues beim Kreis Borken von 2000 bis 2003 die Ausbildung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst im Rahmen des dualen Studiums Bachelor of Laws. Als Diplom-Verwaltungswirt war er dann im Kreishaus in der unteren Bauaufsicht und anschließend in der Organisationsabteilung tätig. Zeitgleich dazu studierte er Verwaltungsbetriebswirtschaft an der Westfälischen Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Münster. Danach wurde er für fünf Jahre zur kreiseigenen Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland (EGW) abgeordnet. Dort war er unter anderem für die Unternehmensstrategie sowie für die Öffentlichkeits- und Gremienarbeit zuständig. Zurück beim Kreis Borken wurde er Leiter der Ausländerbehörde und stellvertretender Leiter des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung. In der Zeit der Corona-Pandemie war er von Ende 2020 bis September 2021 zudem für Aufbau, Organisation und Betrieb des Impfzentrums in Velen verantwortlich. (pd/kre)

Weitere Artikel