- Anzeige -

ABI-Vorfeier endet in Tumult

Nach Schlägerei Polizeibeamte bedroht

BARLO. Eskaliert ist in der Nacht zum Samstag eine Abi-Fete eines Bocholter Gymnasiums mit rund 500 Gästen in einer Gaststätte in Barlo. Vier junge Partygänger wurden durch die Polizei in Gewahrsam genommen, weil sie versucht hatten, einen Beschuldigten zu befreien. Die Party wurde aufgelöst.

Die Polizeibeamten waren gegen Mitternacht gerufen worden, um einen verbalen Streit samt körperlicher Auseinandersetzung zwischen zwei 17-jährigen Bocholtern auf der Party zu schlichten. Was auch gelang. Dann wurde ihnen eine weitere Schlägerei zwischen zwei Jugendlichen angezeigt. Ein 16-jähriger Tatverdächtiger aus Bocholt wurde noch in der Nähe angetroffen. Er leistete den Anweisungen der Beamten nicht Folge und sperrte sich gegen die Feststellung seiner Personalien. Mehrere umstehende Jugendliche versuchten, den Beschuldigten zu befreien. Die Polizeibeamten setzten daraufhin Pfefferspray ein.

Ein 18-Jähriger aus Rees und ein 22-jähriger Bocholter zeigten sich weiterhin derart aggressiv, dass die Beamten sie ins Gewahrsam nahmen. Da auch der 16-Jährige sich in dieser Situation zunehmend bedrohlich verhielt, wurde er ebenfalls ins Gewahrsam gebracht, aus dem er später einer Erziehungsberechtigten übergeben wurde.

Ein 19-jähriger Bocholter störte die Maßnahmen der Polizei derart, dass die Beamten ihm einen Platzverweis erteilten. Da er diesem keine Folge leistete, wurde auch er in Gewahrsam genommen. Zudem stellten die Beamten Beschädigungen an der Toilettenanlage des Festsaals fest. Gegen einen 16 Jahre alten Tatverdächtigen aus Rhede wurde dazu ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Abi-Vorfete hatte einige organisatorische Mängel. Neben den 500 eingelassenen Gästen standen rund 500 weitere Personen vor dem Lokal.

Der 16jährige Tatverdächtige aus Bocholt wurde am Sonntagabend nach eigenen Angaben in Bocholt auf der Münsterstraße tätlich angegriffen. Ein Unbekannter haber ihm in Höhe der Rheder Straße mit der Faust ins Gesicht geschlagen und mit einem Messer anch ihm gestochen. Der Jugendliche erlitt leichte oberflächliche Verletzungen. Ob ein Zusammenhang mit den Vorkommnissen auf der Abi-Party besteht, ist noch ungeklärt.(pd/kre)

Weitere Artikel