Abenteuer Klassik: Vivaldi für alle

Ein ungewöhnliches „Lauschrätsel“ zum Hinhorchen am kommenden Sonntag (9. Februar) in Raesfeld.

Die Sinfonetta Köln unter der Leitung von Cornelius Frowein spielt Auszüge aus Vivaldis "Vier Jahreszeiten". Foto: PD

Raesfeld. In eine farbenreiche und aufregende Welt eintauchen und sich von der Musik begeistern lassen – das können große und kleine Interessierte am kommenden Sonntag (9. Februar) um 11 Uhr, im Rittersaal von Schloss Raesfeld. Dort erzählt Cosima Breidenstein, Geigerin und Autorin der bekannten Musikhörbuchreihe “Abenteuer Klassik”, die spannende und lustige Geschichte vom Leben des Komponisten Antonio Vivaldi. Dabei spielt sie gemeinsam mit der Sinfonetta Köln unter der Leitung von Cornelius Frowein Auszüge aus seinen “Vier Jahreszeiten”. Junge Hörer erleben ein ganzes Orchester mit vielfältigen Instrumenten in lockerer Atmosphäre und haben die Möglichkeit im Anschluss Fragen zu stellen. Das Familienkonzert wird vom Kulturkreis Schloss Raesfeld veranstaltet. Cosima Breidenstein ist zur Zeit als Konzertmeisterin der Sinfonietta Köln und mit verschiedenen Konzertprogrammen als Solistin, Moderatorin und Sprecherin zu hören. Mit der Sinfonietta Köln konnte ein renommiertes Kammerorchester als hochrangige Begleitung der Violinistin Breidenstein für dieses Kinderkonzert gewonnen werden.

Wechsel aus Erzählung und Musik

Als am 4. März 1678 ein Erdbeben Venedig erschütterte und hohe Meereswellen an die Mauern der prächtigen Bauten klatschten, wurde einer der berühmtesten Komponisten Italiens geboren: Antonio Lucio Vivaldi. Wieso musste sich die Hebamme der Familie Vivaldi zwischen herabfallenden Steinen, auffliegenden Fledermäusen und huschenden Ratten ihren Weg zu Antonios Geburt bahnen? Wer waren die Waisenmädchen, die durch Vivaldis Unterricht europaweit berühmt wurden. Wie lebten sie? Das ungewöhnliche “Lauschrätsel” mit einem Wechsel aus Erzählung und Musik lädt zum Hinhorchen ein. Zum Schluss gibt es sogar einen kleinen Preis zu gewinnen.

Der Eintritt für das Konzert im Raesfelder Schloss kostet für Besucher, die nicht Mitglied des Kulturkreises Schloss Raesfeld sind, zehn Euro, für Kinder acht Euro. Karten für das Konzert sowie das Programmheft der Saison 19/20 können in der Geschäftsstelle des Kulturkreises Schloss Raesfeld unter Tel. 02564/9899110 oder per E-Mail an kulturkreis@kreis-borken.de bis zum morgigen Freitag (7. Februar) 12 Uhr, bestellt werden. Auch an der Konzertkasse im Schloss Raesfeld gibt es Sonntag ab 10 Uhr Tickets. (pd/vr)