Vermisste Frau tot aufgefunden

Die Polizei bittet Bürger um Mithilfe bei der Suche.

Foto: Pixabay/FSHH

Borken. Die vermisste 78 Jahre alte Borkenerin ist am Sonntag tot aufgefunden worden. Der Hund einer Spaziergängerin hatte gegen 12 Uhr in einem Gebüsch in einem Grünstreifen zwischen der Heinrich-Leifels-Straße und der Borkener Aa eine leblose Person entdeckt. Die Spaziergängerin alarmierte Polizei und Rettungskräfte; diese konnten nur noch den Tod feststellen. Aufgrund des äußeren Erscheinungsbildes und weiterer Merkmale konnte die Verstorbene mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit als die Gesuchte identifiziert werden. Die genaue Todesursache steht noch nicht fest. Die bisherigen Ermittlungen haben allerdings keinerlei Anzeichen für eine Fremdeinwirkung ergeben. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass die 78-Jährige möglicherweise auf dem Weg gestürzt ist und sich selbst nicht mehr aus ihrer Lage helfen konnte. Die Ermittlungen zu den Todesumständen dauern an.