- Anzeige -

410.250 Euro für die Innenstadt

Borken erhält weitere Mittel aus dem Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte

BORKEN. Im Rahmen der Initiative “Zukunft. Innenstadt. Nordrhein-Westfalen.” hat das Land Nordrhein-Westfalen das Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen aufgelegt und den Kommunen seit Juli 2020 Fördermittel in Höhe von insgesamt 100 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Mit diesen Mitteln sollen die Innenstädte und Zentren dauerhaft als multifunktionale Orte für Handel, Dienstleistungen, Wohnen, Kultur und Bildung gestärkt und Kommunen bei der Bewältigung der Auswirkungen der Corona-Pandemie unterstützt werden.

In den ersten beiden Förderrunden wurden der Stadt Borken bereits Mittel in Höhe von 608.112 Euro gewährt. Die Stadt Borken freut sich, dass jüngst im Rahmen des dritten Förderaufrufs weitere 410.250 Euro für die Stärkung der Borkener Innenstadt bewilligt worden sind. Die Förderung wurde beispielsweise neben der Subventionierung von leerstehenden Ladenlokalen um finanzielle Anreize für Umbauten und zur Einstellung eines “Zukunftsmanagers Innenstadt” (m/w/d) erweitert und der Förderbaustein “Schaffung von Innenstadt-Qualitäten” neu eingeführt. Von allen 146 Kommunen, die im Rahmen des dritten Programmaufrufes gefördert werden, erhält die Stadt Borken landesweit die sechsthöchste Förderung. (pd/kre)

Weitere Artikel