2,6 Millionen Kilometer erstrampelt

Kreis Borken liegt deutschlandweit auf Platz 1 beim „Stadtradeln“

KREIS BORKEN. Die Bilanz des „Stadtradelns 2022“ ist außergewöhnlich: 12.790 Radelnde in 870 Teams haben sage und schreibe 2.621.413 Kilometer erstrampelt (Stand: 02.06.2022). Das sind im Vergleich zum Vorjahr (2021: 2,502 Mio. Km) über 100.000 Kilometer mehr, die auf dem Ticket der 17 kreisangehörigen Kommunen und des Kreises Borken erradelt wurden. Nach bisherigem Zwischenstand liegt der Kreis Borken damit deutschlandweit auf Platz 1.

- Anzeige -

“Das ist ein überragendes Ergebnis. Einmal mehr haben sich im gesamten Kreisgebiet viele Fahrradfahrerinnen und -fahrer an der Aktion beteiligt und einen Beitrag für den Klimaschutz geleistet”, freuen sich Landrat Dr. Kai Zwicker und Judith Wiltink, Abteilungsleiterin Verkehrssicherung und -aufklärung beim Kreis Borken. Die Platzierung ist jedoch erstmal nur ein vorläufiges Ergebnis, denn in einigen Großstädten und Kreisen findet die Aktion erst später in diesem Jahr statt.

Die Ergebnisse in den Städten und Gemeinden: Ahaus: 262.245 km, Bocholt: 472.611 km, Borken: 400.047 km, Gescher: 92.015 km, Gronau: 298.418 km, Heek: 80.975 km, Heiden: 87.987 km, Isselburg: 85.146 km, Legden: 40.483 km, Raesfeld: 89.882 km, Reken: 83.046 km, Rhede: 148.551 km, Schöppingen: 41.136 km, Stadtlohn: 111.788 km, Südlohn: 57.482km, Velen: 85.295 km und  Vreden: 144.773 km. Die übrigen Kilometer sind auf dem Ticket des Kreises Borken erradelt worden. Insgesamt konnten im Kreis Borken dadurch 404 Tonnen CO2 vermieden werden. (pd/kre)

Weitere Artikel