Foto: pd

RAESFELD. Zum 25. Adventsmarkt lädt das Ortsmarketing Raesfeld ein. Vom 2. bis zum 5. Dezember kann man in der herrlichen Kulisse des Wasserschlosses wieder an rund 80 weihnachtlichen Ständen vorbeiflanieren. Ob handwerkliche Krippenkunst samt Zubehör, bunte Mützen oder Maronen frisch aus dem Ofen, In Raesfeld findet man viele Dinge, die es so auf anderen Weihnachtsmärkten nicht gibt. Zum Beispiel stimmungsvolle Platzkonzerte oder Nils, der Gaukler. Die heimische Gastronomie rundet das Angebot ab mit Waffeln und Crepes, Reibepfannkuchen und Bratwurst, Panhas und Brätlingen. Dazu gibt es roten und weißen Glühwein und Feuerzangenbowle.

Der Eintrittspreis an der Tageskasse beträgt 5 Euro. Kinder bis einschließlich 14 Jahre sind frei. Voraussetzung für den Einlass auf den Markt für Personen ab 16 Jahren, ist die Erfüllung der 2-G-Regelung (vollständig geimpft, nachweislich genesen) in Verbindung mit einem gültigen Ausweisdokument. Dieses wird bei jedem Besucher am Markttag noch vor der Tageskasse durch einen Sicherheitsdienst kontrolliert.

Der Adventsmarkt beginnt am Donnerstag um 15 Uhr. Unter Fanfarenklängen vom Sterndeuterturm wird der Markt um 16:30 Uhr offiziell eröffnet. Um 17:00 Uhr startet ab dem Raesfelder Rathaus der Nikolausumzug. Begleitet von vielen Kindern mit ihren Laternen, den Burgmusikanten und der Freiwilligen Feuerwehr wird er über die Weseler Straße zur Schlossfreiheit und zum Adventsmarkt führen, auf dem anschließend die Stutenkerle verteilt werden. Alle, die nach dem Umzug mit auf den Markt oder zur Stutenkerlausgabe auf dem Markt gehen möchten, haben die Möglichkeit, sich bereits vor dem Umzug am Rathausplatz auf 2-G kontrollieren zu lassen. Durch diese vorab-Kontrolle soll ein möglichst reibungsloser und schneller Zutritt im Anschluss an den Nikolausumzug auf den Markt ermöglicht werden.

Die weiteren Öffnungszeiten: Freitag (3.12.) von 15 bis 21 Uhr, Samstag (4.12.) von 11 bis 21 Uhr und Sonntag (5.12.) von 11 bis 20 Uhr. (pd/kre)