25 Jahre Activa – Ein Grund zum Feiern!

Die Activa Automobil-Service GmbH der Bleker Gruppe besteht nun einem viertel Jahrhundert

Hermann Bleker (li.), geschäftsführender Gesellschafter der Bleker Gruppe, Olaf Benning (2. v. li.), Betriebsleiter Activia, sowie die beiden Geschäftsführer der Bleker Gruppe Christian Voßkamp (2. v. re.) und Mrnsur Kolic (re.) freuen sich über die Urkunde, die ihnen nun Norbert Steinig, Leiter der IHK Standort Westmünsterland (Mitte), anlässlich des Jubiläums überreichte. Foto: V. Rickert

Borken. „25 Jahre Activa – das bedeutet von einem auf 51 Mitarbeiter sowie von einer Handvoll Aufträge auf über 1000 umgebaute Fahrzeuge im Jahr“, berichtet Olaf Benning, Betriebsleiter der Activa Automobil-Service GmbH, stolz. Der Name „Activa“ tauchte in der Bleker Gruppe zum ersten Mal vor einem viertel Jahrhundert auf. Damals wurden unter der Firmierung „Activa Autovermietung GmbH“ noch Kraftfahrzeuge, sowie die dazugehörigen Verwaltungstätigkeiten aller Art an Selbstfahrer vermietet. Nachdem es im Jahre 2009 zu einer Umstrukturierung der Ausrichtung und der Geschäftsidee der Firma kam, steht die „Activa Automobil-Service GmbH“ seither für automobile Vielseitigkeit und vereint die Bereiche Sonderfahrzeugbau, Fahrzeugeinrichtung, Fahrzeuglackierung und Sattlerei. In jedem der vier Fachbereiche wird Qualität und Kundenservice groß geschrieben. Das qualifizierte Fachpersonal kümmert sich um jedes Problem, findet individuelle Lösungen und geht dabei mit höchster Präzision auf speziellste Kundenwünsche ein. So entstanden in den 25 Jahren immer neue Produktlösungen, die das Portfolio und Know-how ständig erweitert haben. Bei der Activa Automobil-Service GmbH ist jeder Auftrag eine Einzelanfertigung und wird von Spezialisten im Bereich Fahrzeugumbau mit größter Präzision ausgeführt.

Unter anderem hat sich die Activa Automobil-Service GmbH auf den Umbau von Fahrzeugen für Rollstuhlfahrer spezialisiert. Foto: V. Rickert

Vier Bereiche, 25 Jahre, eine Mission

Der Zweig Sonderfahrzeugbau profitiert von der langjährigen Erfahrung des Fachpersonals in Sachen Fahrzeugumbau und Spezialausbau von Transportfahrzeugen für Personen mit eingeschränkter Mobilität, Service- und Einsatzfahrzeugen und anderen individuell anpassbaren Nutzfahrzeugen für jegliche Branche. Auf einer Fläche von 1000 Quadratmetern mit insgesamt zwölf Bühnenplätzen geben über 30 Mitarbeiter tagtäglich ihr Bestes, um die Sonderwünsche und hohen Ansprüche der Kunden zu erfüllen. Dabei wird alles daran gesetzt, den Alltag der Kunden zu erleichtern und die Montagearbeiten so kurz wie möglich zu halten, ohne dass Qualität und Kompetenz auf der Strecke bleiben. Es gibt kaum einen Umbauwunsch, der nicht realisierbar ist. Gleiches gilt für die Fahrzeuginneneinrichtung, welche sich seit jeher durch qualitativ hochwertige und kompatible Regalsysteme der Firma „Order System“ auszeichnet, für welche die Activa seit vielen Jahren Generalimporteur in Deutschland ist. Durch die vielfältigen und kombinierbaren Einbauelemente kann nahezu jedes Fahrzeug problemlos um- oder ausgebaut werden und repräsentieren gleichzeitig ein flexibles, starke und praktisches System. Die Fahrzeuglackierung besticht durch ihr langjähriges Bestehen und der hohen Kompetenz der Mitarbeiter. Der Startschuss der erfolgreichen Entwicklung fiel am Butenwall 65 in Borken. Heute befindet sich der Standort der Lackierung an der Königsberger Straße 12-14. In drei modern ausgebauten Lackierungskabinen wird umweltfreundlich, auf Wasserlack basierend lackiert und durch den Einsatz von zum Teil computergesteuerten Techniken, können neben dem Kerngeschäft der Fahrzeuglackierung, auch Industrie- und Möbellackierungen durchgeführt werden. Automobile Handwerkskunst wird in der Sattlerei am Butenwall 65 in Borken ausgeübt und ist seit den gesamten 25 Jahren wichtiger Bestandteil der „Activa Automobilservice GmbH“. Das Team verfügt über eine Menge Erfahrung, Kompetenz und Qualität. Vom Cabriodach, bis hin zu Behandlungssitzen für Zahnärzten, aber auch die Renovierung alter Autositze – der Vielfalt der Polsterarbeiten sind keine Grenzen gesetzt.