Foto: AdobeStock_Heico Knüverling

Borken. Ermittlungserfolg für die Kriminalpolizei: Ein 24 Jahre alter Borkener hat nun gestanden, für eine Vielzahl von Einbrüchen in Geschäftsräume in der Borkener Innenstadt verantwortlich gewesen zu sein. In den Vernehmungen hat der 24-Jährige eingeräumt, seit dem vergangenen Sommer insgesamt 53 derartige Taten begangen zu haben. In diesem Zeitraum war es in Borken immer wieder zu Einbrüchen und Einbruchsversuchen gekommen. Das Ziel: Geschäfte und Gaststätten, Bäckereien, Friseurbetriebe und ähnliche Einrichtungen. Nach der Festnahme und dem umfassenden Geständnis des einschlägig bekannten
24-jährigen Borkeners hatte die Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft beantragt. Das Amtsgericht folgte dem Antrag und ordnete diese gegen den Borkener an. (ots/vr)