KREIS BORKEN. Im Jahr 2020 haben 232 Menschen im Kreis Borken (ohne die Stadt Bocholt) die deutsche Staatsbürgerschafft erworben. Im Jahr 2019 waren es 273 Männer und Frauen. Die neu Eingebürgerten kamen aus 51 verschiedenen Staaten (im Vorjahr waren es 49). Der größte Anteil von ihnen stammt aus Syrien (48 Personen) und der Türkei (32 Personen). Jeweils 13 neue Staatsbürger kamen aus den Niederlanden und dem Irak und 12 Menschen hatten vorher eine kosovarische Staatsangehörigkeit. 1 Person war vor der Einbürgerung staatenlos. Ausführliche Informationen zum Thema Einbürgerungen, etwa zu den notwendigen Voraussetzungen und Unterlagen, finden sich auf der Internetseite des Kreises Borken unter www.kreis-borken.de unter dem Stichwort “Einbürgerung”. (pd)

Anzeige